Vertragsmanagement beispiel

Es gibt viele Male während des Vertragsmanagementprozesses, wenn Lifecycle Management wichtig wird. Die Leistung der Anbieter und das Risikomanagement sind wichtige Aspekte bei der Verwaltung von Verträgen. Wenn ein Kreditor z. B. seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt, müssen Sie möglicherweise den Vertrag überarbeiten oder Disziplinarmaßnahmen durchsetzen. Vertragsmanagement oder Vertragsverwaltung ist die Verwaltung von Verträgen mit Kunden, Kreditoren, Partnern oder Mitarbeitern. Das Personal, das mit der Vertragsverwaltung beschäftigt ist, um effektive Verträge auszuhandeln, zu unterstützen und zu verwalten, ist oft teuer zu trainieren und zu behalten. Das Vertragsmanagement umfasst die Aushandlung der Vertragsbedingungen und die Sicherstellung der Einhaltung der Geschäftsbedingungen sowie die Dokumentation und Vereinbarung von Änderungen oder Änderungen, die während der Umsetzung oder Ausführung auftreten können. Es kann als prozessiert werden, um die Auftragserstellung, -ausführung und -analyse systematisch und effizient zu verwalten, um die finanzielle und operative Leistung zu maximieren und Risiken zu minimieren.

[1] Sie können die genauen Funktionen definieren, die Sie an die Verwaltungsgesellschaft übergeben möchten, abhängig von den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens. Möglicherweise benötigen Sie jemanden, der Ihre Buchhaltung und einige der anderen Finanzfunktionen Ihres Unternehmens übernimmt. Für ein größeres Unternehmen benötigt das Unternehmen möglicherweise die Verwaltungsgesellschaft, um größere Vorgänge zu übernehmen, z. B. die Abwicklung aller Funktionen einer seiner Niederlassungen. Eine Fortschrittszahlung, auch als Ratenzahlung bezeichnet, ist eine Form der Vertragsfinanzierung, die vor der Annahme von Endarbeiten oder Lieferleistungen erfolgt. Die UN-Organisation verwendet diese Form der Zahlung für langfristige Servicearbeiten, die einen Endposten, z. B. einen Bericht, umfassen. Wenn Fortschrittszahlungen genehmigt werden, sollten sie in der Regel an einen Meilenstein in der Vertragserfüllung gebunden sein, wie die Lieferung und Annahme eines Berichtsentwurfs für die Genehmigung einer UN-Organisation oder die Lieferung eines Überblicks über erste Ergebnisse zur Überprüfung durch die UN-Organisation. Servicearbeiten, für die der Dienst selbst zu liefern ist (z.

B. Kurierdienst, Reinigungsdienste usw.), würden keine Fortschrittszahlungen benötigen, sondern Teilzahlungen für Während des Abrechnungszeitraums erbrachte Dienstleistungen verwenden. Die Grundlagen für ein effektives und erfolgreiches Vertragsmanagement sind auf eine sorgfältige, umfassende und gründliche Umsetzung der Pre-Award-Aktivitäten angewiesen. Der Schwerpunkt sollte darauf liegen, warum der Vertrag abgeschlossen wird und ob der Lieferant in der Lage sein wird, in Service- und Fachbedingungen zu liefern. Es muss sorgfältig geprüft werden, wie der Auftrag nach der Auftragsvergabe funktionieren wird. Das aktuelle Denken über das Vertragsmanagement in komplexen Beziehungen verlagert sich von einem Compliance-„Management“ zu einer „Governance“-Perspektive, wobei der Schwerpunkt auf der Schaffung einer Governance-Struktur liegt, in der die Parteien ein ureigenes Interesse daran haben, die oft hochkomplexen vertraglichen Vereinbarungen auf eine kollaborativere, abgestimmtere, flexible und glaubwürdigere Weise zu verwalten. 1979 schrieb der Nobelpreisträger Oliver Williamson, die Governance-Struktur sei der „Rahmen, in dem über die Integrität einer Transaktion entschieden wird“. Er fügte hinzu: „Da die Verträge vielfältig und komplex sind, variieren die Governance-Strukturen je nach Art der Transaktion.“ [12] Change Management ist der Prozess, unerwünschte Änderungen zu vermeiden und notwendige Änderungen in den Vertrag aufzunehmen. Der CIPS Contract Management Guide soll alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Vertragsverwaltung abdecken. Die Tätigkeiten selbst sind in zwei unterschiedliche, aber voneinander abhängige Phasen unterteilt, die vor und nach der Auftragsvergabe liegen. Contract Management ist nicht nur eine operative Funktion, die die Transaktionsverhandlung, die Umsetzung und das Management von Verträgen überwacht. Zunehmend ist es ein wichtiges Instrument für hochwertige Managementinformationen, die strategische Entscheidungen unterstützen.

Dieses Handbuch ist eine umfassende Ressource für CIPS-Mitglieder, die für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Vertragsverwaltung von der Verwaltung bis hin zum Beziehungsmanagement und der Leistungsüberprüfung verwendet werden können.